10 Anzeichen, dass Sie für einen guten Arbeitgeber arbeiten

Top Employer, Best Recruiter, Great Place to Work,…

Hände von Geschäftsmännern mit ZustimmungsgesteArbeitgeberauszeichnungen gibt es viele. Ebenso findet man im Internet auch auf diversen Bewertungsportalen genügend Informationen über diverse Arbeitgeber. Wie aussagekräftig dies alles ist, wird hier nicht bewertet.

Aber woran kann man als Mitarbeiter oder Bewerber erkennen, ob das betreffende Unternehmen ein guter Arbeitgeber ist?

Wir haben für Sie die Top 10 zusammengestellt, woran Sie erkennen können, dass Sie bei einem tollen Arbeitgeber gelandet sind:


1. Bestes Aushängeschild sind die Mitarbeiter, die bereits dort (zum Teil auch schon länger) arbeiten. Wie denken sie über ihren Arbeitgeber? Was sagen sie über ihn, wenn nicht der Chef in der Nähe ist? Klar, überall gibt es Vor- und Nachteile. Wichtig ist, dass die Vorteile, das positive Feedback überwiegen

2. Wird das niedergeschriebene Leitbild und die Vision des Unternehmens auch wirklich gelebt?

3. Wie wird mit Bewerbern umgegangen? Erhalten Bewerber auch wirklich Absagen, wenn Sie nicht in die nächste Runde kommen? Erhalten sie gar ab und an persönliches Feedback über die Gründe, weshalb es nicht geklappt hat (oder gar: weshalb man sich gerade für sie entschieden hat).

4. Herrscht eine tendenziell niedrige Fluktationsrate im Unternehmen? Achtung: Die Wechselbereitschaft von Mitarbeitern unterscheidet sich meist von Abteilung: Sales vs. Buchhaltung vs. Einkauf vs. Marketing/PR.

5. In schwierigen wirtschaftlichen Situationen wird nicht nur auf Kosten der Mitarbeiter gespart? Soll bedeuten: Die Mitarbeiter spüren es erst zu allerletzt am eigenen Leibe?

6. Das Unternehmen bietet betriebliche Zusatzleistungen an – sogenannte Fringe Benefits – wie beispielsweise Poolwagen, Firmenwagen, Essenszuschuss, Kantinen, Freizeiteinrichtungen, Kindergärten und -krippen, Kostenerstattungen für Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsplatz etc.

7. 1-2 Mal im Jahr gibt es gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Büros?

8. In Unternehmen, in denen es Betriebsräte gibt, ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Interessensparteien eine gute und konstruktive? Es gibt keine ständigen Machtspiele?

9. Sie haben keine Bauchweh in Meetings oder Terminen mit Ihrem Vorgesetzten, gegenteilige Meinung zu äußern oder konstruktive Kritik zu üben?

10. Sie hören immer wieder herzhaftes Lachen aus den Büros hinaus über die Gänge hinwegziehen?

Wenn Sie nicht ein paar dieser Fragen für sich positiv beantworten können, sollten Sie sich vielleicht überlegen, einen neuen Job zu suchen…

>>>Hier geht’s zur Jobsuche

Bild: fotogestoeber, Fotolia